Aktuell  Wurfchronik  In die Welt

Shibawelpen aus überlegter und verantwortungsbewußter Zucht:

"Was gegen die Natur ist, ist Unrecht, schlecht und ohne Bestand."
(Alexander von Humboldt)


"Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte,
und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften."
(John Ruskin, Englischer Gelehrter, Schriftsteller und Sozialreformer (1819-1900) )


Meine Zuchtstätte ist sehr klein und produziert nicht Welpen am laufenden Band. Für jeden Hund aus meiner Zucht kann ich individuelle Aussagen treffen, die dessen Charakter betreffen, da ich jeweils nur einen Wurf gleichzeitig aufziehe und genügend Zeit für Beobachtungen während der Betreuung ist. Ich ziehe die Welpen in meinem Wohnumfeld auf, so daß sie frühzeitig an Gerüche und Geräusche des Alltags gewöhnt werden. Die Mutterhündin wird zur Aufzucht nicht separat weggesperrt in einen anonymen fremden Wurfraum, sondern nimmt weiterhin Anteil an meinem Tagesablauf. So erfährt sie die gewohnte Geborgenheit und Unterstützung durch mich, was gerade in der Zeit der Welpenpflege sehr wichtig ist. Ich kann eine Betreuung 24 Stunden am Tag bieten, so daß eine fürsorgliche Beaufsichtigung und Pflege gewährleistet ist. Einen gesunden Wurf Welpen aufzuziehen, ist etwas ganz besonderes - ich betrachte es nicht als Selbstverständlichkeit oder als "Geschäft". Es ist mir ein großes Anliegen, daß von mir aufgezogene Welpen in das für sie passende, verantwortungsbewußte und liebevolle Zuhause dauerhaft vermittelt werden. Daher behalte ich mir das Recht vor selbst zu entscheiden, welcher Interessent einen Welpen aus meiner Zucht bekommt. Shibas sind eine ganz eigenständige, besondere Rasse, deren Charaktereigenschaften einiges an Anforderungen vor allem auch an zukünftige Hundehalter stellen und das prüfe ich in persönlichen Vorgesprächen grundsätzlich ab. Die Welpen werden vor der Abgabe mehrmalig entwurmt und erhalten ihre Grundimmunisierung (Impfung). Außerdem werden sie mit einem Mikrochip gekennzeichnet. Vor Ablauf der 8. Lebenswoche erfolgt grundsätzlich keine Abgabe der Welpen. Zwingeraufzucht und Zwingerhaltung sowie Anbindehaltung sind gänzlich ausgeschlossen. Die Welpen sind ständig mit der Mutterhündin zusammen und erhalten eine bestmögliche Sozialisierung, sind gesund und vom Wesen her frei und aufmerksam. Die Mutterhündin ist bei ihren Welpen und kann besichtigt werden. Die Mutterhündin hat maximal einen Wurf pro Jahr. So haben die Welpen die allerbesten Voraussetzungen, um zu gesunden Hunden heranzuwachsen.

Grundlage meiner Zuchtbemühungen bilden hohe Gesundheitsanforderungen an meine Hunde. Folgende Zuchttauglichkeitsprüfungen haben sie erfolgreich bestanden:
- Untersuchung auf Hüftdysplasie (HD)
- Untersuchung auf Patellaluxation (PL)
- Untersuchung der Augen auf 18 verschiedene Anomalien nach den empfohlenen strengen Kriterien des Dortmunder Kreises (DOK)

Positive Ausstellungsergebnisse haben meine Hunde ebenfalls aufzuweisen. Allerdings lege ich auf Championate und Ausstellungsergebnisse als Nachweis einer Zuchttauglichkeit keinen großen Wert. Die Kriterien einer gesunden und deshalb erfolgreichen, nachhaltigen Zucht sind für mich:
- die genannten Zuchttauglichkeitsuntersuchungen
- Wesensfestigkeit
- Instinktsicherheit beim Decken, Werfen und bei der Aufzucht der Welpen
- die Fähigkeit, körpersprachlich deutlich zu kommunizieren und das auch bei anderen Hunden und Rassen richtig zu erkennen
- eine gute Sozialisierung

Folgende Unterlagen werden den Welpenkäufern ausgehändigt:
- Ahnentafel vom DCNJH e.V.
- EU-Heimtierpass
- Wurfabnahmeschein
- Entwurmungspass
- Anmeldung beim Haustierzentralregister TASSO e.V.

Falls Sie einige Zeit warten müssen, bis Sie bei mir einen Welpen bekommen können, so nutzen Sie diese Zeit bitte, um möglichst viel über die Rasse zu erfahren. Gern beantworte ich alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch und stehe Ihnen natürlich auch später weiterhin für Fragen zur Verfügung.